− Anzeige −
− Anzeige −

Format-Dschungel Instagram: Wann nehme ich was?

05.02.2021 
Redaktion
 
Bei den vielen Formaten auf Instagram kann man schon mal den Überblick verlieren. Foto: dpa/ blickwinkel/McPHOTO/M. Gann/McPHOTO/M. Gann

Bei den vielen Formaten auf Instagram kann man schon mal den Überblick verlieren. Foto: dpa/ blickwinkel/McPHOTO/M. Gann/McPHOTO/M. Gann

Instagram ist zwar EIN soziales Netzwerk, hat aber mittlerweile innerhalb der App so viele unterschiedliche Medienformate und Unterkanäle, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Versuchen wir also, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Beiträge im Profil

Es wird ein Einzelbild gepostet, welches im Feed erscheint. Die Erstellung einer Bildergalerie mit bis zehn Bildern ist möglich oder man postet ein Video (maximal eine Minute, gutes Titelbild wählen!)

Formate:                    

Quadratisch (1:1), 1080 x 1080 Pixel

Landscape (1.91:1) 1080 x 608 Pixel

Portrait Posts (4:5) 1080 x 1350 Pixel

Text:                          

Maximal 2.200 Zeichen. Sichtbar sind nur die ersten drei Zeilen.

Hashtags:                  

Bis zu 30 Stück. Empfehlenswert sind fünf bis zwölf pro Beitrag.

Sichtbarkeit:              

Dauerhaft

Zielgruppe:                

Eigene Follower. Kann problemlos geteilt und per Link weitergegeben werden – auch über andere Kanäle. Kann bei hoher Interaktionsrate im Explore-Feed für Nicht-Follower auftauchen und so zur Fangewinnung beitragen.

Vorteile:                    

Visuelles „Best of“, das klar zeigt, worum es im Profil geht. Wichtige Informationen können so einfach von Fans geteilt und weitergegeben werden

 

Stories & Highlights        

In den Stories kann man zum Beispiel ein Foto oder ein 15-Sekunden-Video veröffentlichen. Man kann eine Minute, also vier Stories am Stück, aufnehmen.

Formate:                     

Stories (9:16), 1080 x 1920 Pixel

Oben und unten 250 Pixel Platz lassen. Dort stehen Instagram Profil (oben) und Call To Action (unten).

Text:

Nicht begrenzt, aber aufgrund von Zeit (15 Sek) und Schriftgröße maximal 250 Zeichen empfehlenswert. Besser kurz und knackig.

Hashtags:

bis zu 10 Stück

Sichtbarkeit:      

24 Stunden. Als Highlight dauerhaft sichtbar.

Zielgruppe:

Eigene Follower. Kann nur von verlinkten Profilen innerhalb von Instagram geteilt werden.

Vorteile:

Interaktionselemente für schnelles und unkompliziertes Feedback

Höhere Sichtbarkeit für die Nutzer

Mehr Freiheit zu Experimentieren durch zeitlich begrenzte Sichtbarkeit

Mit Verifizierung oder 10K+ Fans kann man Links setzen

 

IGTV + Live-Formate

Dieses Format wurde für längere Videoformate und Serien eingeführt. Zehn Minuten, ab 10.000 Fans bis zu 60 Minute lange Videos sind möglich. Live-Formate können hier dauerhaft zur Verfügung gestellt werden (60 Minuten unabhängig von den Fanzahlen).

Formate:                     

Vertikal (9:16), 1080 x 1920 Pixeln, 30 FPS,  MP4, H.264 codec.

Vorschau im Feed (4:5) 1080 x 1350 Px, Cover-Foto 1:1.55

Upload:

10 Minuten, maximal 650 MB, 60 Minuten maximal 5,4 GB (verified oder 10K Fans)

Text:                           

Instagram kann automatisch Untertitel erzeugen.

Beschreibung maximal 2.200 Zeichen

Hashtags:                   

Bis zu 30 Stück. Empfehlenswert sind fünf bis zwölf pro Video.

Sichtbarkeit:             

Live-Format: ausschließlich live, 24 Std oder dauerhaft (als IGTV)

IGTV: Dauerhaft

Zielgruppe:                

Eigene Follower. Kann problemlos geteilt und per Link weitergegeben werden – auch über andere Kanäle.
Kann bei hoher Interaktionsrate im Explore-Feed für Nicht-Follower auftauchen und so zur Fangewinnung beitragen.

Vorteile:

Gute Möglichkeit, Inhalte ausführlicher zu präsentieren / erklären

Bei Live wiederholte Mitteilung an Follower. Direkte Interaktion.

Wie man Livestreams richtig vorbereitet, erklärt Daniela Vey in einem weiteren Beitrag.

 

Reels

Hier lädt man Videos im Hochformat mit einer Länge von 15 oder 30 Sekunden hoch. Die User können sich weitere Reels anschauen, indem sie von unten nach oben wischen, ähnlich wie bei der Videoplattform TikTok.

Formate:            

Vertikal (9:16), 1080 x 1920 Pixeln, 30 FPS,  MP4, H.264 codec.

Text:                            

Lässt sich ins Video einfügen und beliebig lange anzeigen

Hashtags:                   

Bis zu 30 Stück. Empfehlenswert sind fünf bis zwöf pro Video.

Sichtbarkeit:               

Dauerhaft

Zielgruppe:                 

Primär Nicht-Follower. Wird hauptsächlich über den eigenständigen
Reels-Feed innerhalb der App ausgespielt. Für eigene Follower muss es explizit als Beitrag im Feed eingebunden werden.

Vorteile:                     

Neue Follower gewinnen

Hohe organische Reichweite, da Instagram das Format besonders unterstützt

Mehr Infos zu Reels gibt es in einem weiteren Beitrag dieser Kolumne.

 

Guides

Guides sind eine thematische Zusammenstellung bisheriger Beiträge.

Formate:                     

Kurtieren bestehender Profil-Beiträge aus eigenem Profil und fremden Profilen möglich.

Kategorien:

Orte, Produkte oder Beiträge

Text:                           

Pro Beitrag eigene Beschreibung mit maximal 2.200 Zeichen

Hashtags:                    

Können im Text untergebracht werden

Sichtbarkeit:               

Dauerhaft

Zielgruppe:

Eigene Follower. Muss explizit in der Story geteilt werden. Kann problemlos von anderen in Stories geteilt und per Link weitergegeben werden – auch über andere Kanäle.

Vorteile:

Fremde Inhalte anderer Accounts können zusammengestellt werden. Spannend für Kooperationen, Tourismus, Mitarbeitervorstellung. Ein Überblick mit Mehrwert für Follower zu einem ausgesuchten Thema

Einen ausführlichen Bericht zu Guides gibt es ebenfalls in der Kolumne.

Über die Autorin

Daniela Vey ist Social-Media-Beraterin. Die Themen Web, Coporate Identity und soziale Medien sind ihr Steckenpferd. Zudem gibt sie Social-Media-Kurse und moderiert die Allfacebook Conference.

In der Kolumne "Social Media in Kommunen" des Staatsanzeigers gibt sie Akteuren der öffentlichen Verwaltung Tipps und Tricks im richtigen Umgang mit den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Instagram und Co.


− Anzeige −

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der Redaktion

Online-Redakteurin Staatsanzeiger
Pia Hemme
Telefon: 0711/ 666 01 144
E-Mail senden

Die Redaktion in den sozialen Netzwerken

Gehe zu Facebook

Werden Sie unser Fan auf Facebook und verpassen Sie keine spannenden Inhalte.

Die Staatsanzeiger Redaktion auf Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter und erfahren Sie alles Neue sofort.

Weiter zu Instagram

Folgen Sie uns auf Instagram für Bilderstrecken, Videos und Stories.

− Anzeige −