− Anzeige −
− Anzeige −

Social Media und Verwaltungen: Fünf Tipps aus der AllFacebook Konferenz

23.04.2021 
Redaktion
 
Daniela Vey gibt Tipps für möglichst viele "Gefällt mirs". Foto: dpa/ Peter Kneffel / dpa | Peter Kneffel

Daniela Vey gibt Tipps für möglichst viele "Gefällt mirs". Foto: dpa/ Peter Kneffel / dpa | Peter Kneffel

STUTTGART. Unter dem Titel „Virtuelle Edition“ fand dieses Mal die AllFacebook Konferenz online statt. 2 Tage, 3 verschiedene Tracks und über 40 Speaker sorgten für jede Menge Inspiration und Input. Den Instagram Track durfte ich mit einem eigenen Vortrag zu User Experience (Nutzererfahrung) und Wahrnehmungspsychologie halten. Aus diesem und weiteren Vorträgen fasse ich Ihnen heute die wichtigsten Tipps für Kommunen und Verwaltungen zusammen.

Den Nutzer im Fokus haben

Für eine gute Strategie ist es besonders wichtig, den Nutzer und seine Bedürfnisse in den Fokus zu stellen. Die Personas-Methode ist ein guter Einstieg, lässt sich aber mit Hilfe von Fragebögen und psychologischen Modellen weiter verfeinern und ausbauen. Nutzen Sie aber zum Beispiel auch gezielt die Frage- und Dialogmöglichkeiten, um mehr über Interessen, Nutzungsverhalten und Wünsche zu erfahren.

Gestaltung optimieren

Wer Interaktion möchte, sollte seine Gestaltung entsprechend anpassen. Rund 50 Prozent der Nutzer verwenden ihr Telefon einhändig. Daher sollten interaktive Elemente in Stories so platziert werden, dass sie auch mit dem Daumen gut erreichbar und bedienbar sind.

Hashtags strategisch optimieren

Instagram empfiehlt, die Hashtags so konkret wie möglich auf den jeweiligen Inhalt des Bildes und Textes zu optimieren. Weniger ist dabei tatsächlich mehr. Wer seine Strategie optimieren möchte, sollte auf die Interaktionsraten der Hashtags schauen. Testen sie ähnliche Hashtags und Hashtag-Gruppen gegeneinander und schauen Sie immer in die Zahlen, welche erfolgreicher laufen und mehr neue User bringen.

Inhalte crossmedial planen

Wenn Sie Inhalte produzieren, denken Sie schon frühzeitig daran, dass Sie diese unter Umständen in verschiedenen Formaten brauchen (hochkant 9:16 für Stories vs. Querformat für Facebook oder YouTube). Lassen Sie also genug Raum drumherum, um die Formate entsprechend zuschneiden zu können. Wer mehrere Kanäle gleichzeitig bespielen muss, sollte sich sinnvolle Workflows zurecht legen, um die Inhalte schnell und unkompliziert weiterverwenden zu können. Tools wie Adobe Spark und Canva können hier eine große Hilfe sein.

Diversität fördern

An vielen Stellen wurde das Thema Gendern und Diversität fördern aufgegriffen. Als Stadt, beziehunsgweise Verwaltung ist das ja bereits lange ein Pflichtthema. Überlegen Sie aber auch, wie Sie das Ganze auch für die Bürger besser sichtbar machen können. Dazu müssen Sie es nicht immer explizit ansprechen, sondern sollten auch schauen, wie Sie es selbstverständlicher nach außen zeigen können. Achten Sie also darauf, wer bei Ihnen wie häufig zu Wort kommen. Schaffen Sie ein ausgeglichenes Bild nach außen. Reflektieren Sie außerdem immer wieder anhand der Zahlen, ob Sie beispielsweise mehr Männer oder Frauen erreichen und hinterfragen Sie, was Sie kommunikativ anpassen müssten, um das Ganze in die gewünschte Richtung zu verbessern (Themenauswahl, gezeigte Personen...)

Über die Autorin

Daniela Vey ist Social-Media-Beraterin. Die Themen Web, Corporate Identity und soziale Medien sind ihr Steckenpferd. Zudem gibt sie Social-Media-Kurse und moderiert die Allfacebook Conference.

In der Kolumne "Social Media in Kommunen" des Staatsanzeigers gibt sie Akteuren der öffentlichen Verwaltung Tipps und Tricks im richtigen Umgang mit den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Instagram und Co.


− Anzeige −

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der Redaktion

Online-Redakteurin Staatsanzeiger
Pia Hemme
Telefon: 0711/ 666 01 144
E-Mail senden

Die Redaktion in den sozialen Netzwerken

Gehe zu Facebook

Werden Sie unser Fan auf Facebook und verpassen Sie keine spannenden Inhalte.

Die Staatsanzeiger Redaktion auf Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter und erfahren Sie alles Neue sofort.

Weiter zu Instagram

Folgen Sie uns auf Instagram für Bilderstrecken, Videos und Stories.

− Anzeige −