Programm

Das Programm für das Symposium "#Amt @SocialMedia - Kommunikation mit dem vernetzten Bürger" am 26. Februar 2018 in der IHK in Stuttgart.

9.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer

9.30 Uhr Begrüßung

                           

Breda Nußbaum

Chefredakteurin, Staatsanzeiger


9.45 Uhr Impulsvortrag - Der Bürgermeister im Shitstorm

   

Boris Palmer, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen

Boris Palmer diskutiert auf seiner Facebook-Seite mit 40.000 Abonnenten. Von ganz links bis ganz rechts reicht das Meinungsspektrum. Trotzdem sagt er: "Als Oberbürgermeister muss ich dahin, wo die Leute sind. Das ist heute auch der virtuelle Marktplatz."

Boris Palmer ist seit 2006 Oberbürgermeister von Tübingen. Zuvor war er Landtagsabgeordneter und dort umwelt- und verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion.


10.30 Uhr Vortrag - Social Media & Recht – Aktuelle Fragen bei Twitter, Facebook & Co

   

Carsten Ulbricht, Rechtsanwalt

Wie kann die Verwaltung Social-Media-Präsenzen rechtskonform gestalten? Welche Vorgaben macht der Datenschutz? Unter diesen Leitfragen wird Carsten Ulbricht aufzeigen, wie der aktuelle Stand der Rechtsprechung zu Sozialen Medien ist.

Dr. Carsten Ulbricht ist auf Internet und die digitale Transformation spezialisierter Rechtsanwalt bei der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte (Karlsruhe und Stuttgart). Mit seinen Schwerpunkten IT-Recht, Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht sowie Datenschutz berät er nationale und internationale Mandanten in allen Rechtsfragen des E- und Mobile Commerce, Big Data, sowie zu allen Themen im Bereich Social Web. Seit dem Jahr 2007 schreibt er in seinem Weblog www.rechtzweinull.de regelmäßig über neueste Entwicklungen in Rechtsprechung und analysiert Internetprojekte auf ihre rechtlichen Erfolgs- und Risikofaktoren.


11.15 Uhr Podiumsdiskussion (Moderation: Daniel Völpel, freier Redakteur)

Stefan Brink

Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg

Marian Schreier

Bürgermeister der Stadt Tengen

Boris Palmer

Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen

Carsten Ulbricht

Rechtsanwalt

Daniela Vey

Informationsdesignerin, Design. Konzeption. Social Media.

Breda Nußbaum

Chefredakteurin des Staatsanzeigers


12.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Fachforen

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, zwei Fachforen zu besuchen.

     

Fachforum 1 - Digitales Zwitschern - Möglichkeiten, Besonderheiten und Erfahrungen aus der polizeilichen Praxis mit Twitter

Referent: Markus Lang, Polizeipräsidium Ludwigsburg

In seinem Fachforum stellt Markus Lang die Besonderheiten von Twitter vor und geht dabei auf Hashtags, Bild- und Videoelemente, Retweets/Interaktion, Formulierungen mit Zeichenbeschränkung, Monitoring und Auswertung ein. Sein Vortrag beinhaltet unterhaltsame "Live-Demos" und soll einen Überblick über Twitter und die Möglichkeiten des Netzwerks abbilden.

Markus Lang ist Kriminaloberkommissar, war lange Zeit im Streifendienst und ermittelte später bei der Kriminalpolizei im Bereich Cybercrime. Jetzt verantwortet er die Twitter- und Facebook-Präsenz des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und postet täglich Polizeimeldungen.


  

Fachforum 2 - Mit dem Bürger auf Augenhöhe: Kommunale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Facebook

Referenten: Anja Fuchs und Walter Rügert, Stadt Konstanz

Die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern über Facebook gehört für viele Städte und Gemeinden mittlerweile zum festen Repertoire ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Das Medium ermöglicht direkte Dialoge, eine schnelle Vermittlung von Informationen und einen unkomplizierten Austausch, an dem viele partizipieren können. Wer einen Facebook-Auftritt plant, sollte im Vorfeld jedoch eine Strategie erarbeiten, die inhaltliche wie organisatorische Eckpunkte berücksichtigt.

  

Walter Rügert und Anja Fuchs stellen die Facebook-Aktivitäten der Stadt Konstanz vor und behandeln Fragen wie: Welche Kommunikation macht Sinn? Welcher Aufwand ist nötig? Womit muss man rechnen? Welche Erfahrungen wurden mit den Nutzern gemacht? Wie kommt man an Inhalte/Bilder? Wie organisiert man das innerhalb der Verwaltung? Was kommt gut an, was weniger?

Dr. Walter Rügert hat an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg studiert. Er leitet seit 1997 das Pressereferat der Stadt Konstanz. Neben Beiträgen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hat er zahlreiche Publikationen zu historischen und literarischen Themen veröffentlicht.

Anja Fuchs hat Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften, Germanistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Konstanz und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg studiert. Im Team des Pressereferats der Stadt Konstanz verantwortet sie unter anderem die Social-Media-Kanäle.


  

Fachforum 3 - #jungezielgruppen: Instagram, WhatsApp und Snapchat am Beispiel der Hochschule für Technik Stuttgart

Referentin: Petra Dabelstein HFT Stuttgart

Wie kann man im Netz für junge Zielgruppen besser sichtbar werden? Welche Kanäle bieten sich dazu an? Hierfür sollen in diesem Fachforum die Dienste Instagram, WhatsApp und Snapchat im Fokus stehen.

Bei der Instagram-App geht es um "Visual Storytelling" und darum, passenden Inhalt zu erstellen. Wie man den Kurzmitteilungsdienst WhatsApp für zielgruppenspezifische Kommunikation nutzen kann, zeigt "HFT for you" - ein Angebot der Hochschule für Erstsemester. Bei Snapchat können Strategien verfolgt werden, die die User nach dem Motto "takeover" mit einbinden.

Petra Dabelstein leitet seit 2006 die Stabsstelle Marketing und Presse an der Hochschule für Technik Stuttgart. In den vergangenen Jahren hat sie die Online-Kommunikation der Hochschule in sozialen Netzwerken und über Instant-Messaging-Dienste kontinuierlich ausgebaut. Vor ihrer Tätigkeit an der HFT Stuttgart arbeitete sie in einer Werbeagentur und im Marketing internationaler Unternehmen.


     

Fachforum 4 - „Stuttgart – meine Stadt“ – Eine Informations- und Beteiligungsplattform für alle Bürgerinnen und Bürger am Beispiel der Stadt Stuttgart

Referent: Jan Minges, Stadt Stuttgart

Das Beteiligungsportal "Stuttgart - meine Stadt" ist eine Plattform, die Projekte mit und ohne Bürgerbeteiligungen der Landeshauptstadt bündelt und Interessierte nicht nur informiert, sondern mittels verschiedener Module zum Mitmachen einlädt - online wie offline. Das Fachforum soll aufzeigen, wie Module zur Online-Beteiligung funktionieren und wie man auf Kommentare, Ideen und Vorschläge der Bürger am besten reagiert. Zudem geht Jan Minges der Frage nach, wie man eine Beteiligungsplattform innerhalb der Verwaltung organisiert und wie man sie mit der Öffentlichkeitsarbeit und den Sozialen Medien verknüpft.

Jan Minges ist Online-Redakteurin der Abteilung Kommunikation der Landeshauptstadt Stuttgart und mitverantwortlich für die Betreuung und Weiterentwicklung des Beteiligungsportals. Der gebürtige Berliner studierte Geschichte an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg, arbeitete anschließend für eine bayerische Landtagsabgeordnete und Staatssekretärin bevor er 2013 nach Stuttgart wechselte.


     

Basiswissen I: Social-Media-Plattformen im Überblick – was lohnt sich wann, wie und für wen

Referent: Steffen Becker, Landtag von Baden-Württemberg

Steffen Becker wird die wichtigsten Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram für Einsteiger vorstellen. Er erläutert Funktionsweisen, Chancen und Risiken, Dos and Don'ts sowie Grundlagen zu Werbung. Der Referent bietet einen Austausch darüber, welche Erwartungen die Verwaltungsspitzen mit einer Social-Media-Präsenz verbinden sowie zur Frage, ob und wie diese mit welchem Aufwand erfüllt werden können.

Steffen Becker ist seit 2017 Redenschreiber im Landtag von Baden-Württemberg. Zuvor war der gelernte Tageszeitungsredakteur stellvertretender Pressesprecher und Social-Media-Referent der Grünen-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg sowie Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Verkehrsministerium Baden-Württemberg und Pressesprecher des Rems-Murr-Kreises.


14.30 Uhr Pause

15.00 Uhr Zweite Runde der Fachforen

     

Wiederholung der Fachforen 1-4

• Twitter

• Facebook

• #jungezielgruppen (Instagram, Whatsapp, Snapchat)

• Bürgerbeteiligungsportal  


     

Basiswissen I: Social-Media-Plattformen im Überblick – was lohnt sich wann, wie und für wen

Referentin: Dana Reinhardt, Geschäftsführung, Vergabe24 GmbH

Dana Reinhardt wird anhand der Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram das Basiswissen für Einsteiger vorstellen. Worauf müssen Behörden achten, wenn sie den Einstieg in das Thema Social Media wagen. Wie und mit welchen Inhalten spricht man die Zielgruppe auf den diversen Kanälen an? Welche Ziele kann man verfolgen und wie geht man diese an? Was benötigt die Behörde und mit welchem Personalaufwand? Sie erläutert Chancen und Risiken, Dos and Don'ts sowie Grundlagen zu Werbung.

Dana Reinhardt ist seit 2014 die Geschäftsführerin von Vergabe24 und betreut zudem den Bereich Onlinemarketing des Unternehmens. Zuvor arbeitete sie in der Kulturabteilung vom Staatsanzeiger und betreute dort die Social Media Kanäle der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Privat pflegt sie auch heute noch die Facebookseite von Burg Wäscherschloss.


     

Basiswissen II - Besser kommunizieren in den sozialen Medien

Referent: Daniela Vey, Informationsdesignerin,
Design. Konzeption. Social Media.

Um in Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram erfolgreich zu sein, braucht man eine gute Strategie. Daniela Vey erläutert, welche Spielregeln es bei der Kommunikation zu beachten gilt. Anhand von Praxisbeispielen aus 7 Jahren Erfahrung zeigt sie auf, wie man Inhalte besser aufbereitet und ansprechend präsentiert. Neben kreativen Ideen ist Regelmäßigkeit gefragt. Wie setzt man einen Redaktionsplan richtig um und woran misst man im Anschluss den Erfolg? Wie reagiert man in Krisensituationen richtig? In einer offenen Diskussionsrunde werden Fragen geklärt und Praxistipps gegeben.

Daniela Vey ist Informationsdesignerin (B.A.) und seit 2004 unter dem Label infodesignerin.de selbständig als Designerin, Konzepterin und Social Media Beraterin in Stuttgart tätig. Sie unterrichtet als Dozentin im Fach Design an der Hochschule der Medien und hält seit 2008 regelmäßig Seminare zu Social Media und Informationsdesign für Unternehmen, Städte, die MFG Baden-Württemberg sowie die DEHOGA. Zudem gehört Sie zum Moderationsteam der AllFacebook-Konferenz - der größten Social Media Marketing Konferenz im deutschsprachigen Raum.

Ca. 16.30 Uhr Ende des Symposiums

- Anzeige -

Service

Sie brauchen Hilfe oder haben Fragen?

Abo/Kongresse
Kundenservice
Telefon: 07 11.6 66 01-44
Telefax: 07 11.6 66 01-34
E-Mail senden

Leitung Kongresse

Chefredakteurin Staatsanzeiger/Leiterin Kongresse
Breda Nußbaum M.A.
Telefon: 07 11.6 66 01-17
E-Mail senden

Unsere Partner

Nah dran in den Sozialen Medien

Werden Sie unser Fan auf Facebook und profitieren Sie von unseren Aktionen.

Newsletter

Icon Newsletter

Immer informiert zu Themen und Terminen des Staatsanzeigers? Wählen Sie Ihr Interessensgebiet! Newsletter anfordern

Titelbild Staatsanzeiger