Hohler Fels bei Schelkingen: Neandertaler machten in der Gegend auch Jagd auf Kleintiere

In der Karsthöhle Hohler Fels bei Schelklingen herrschte vor zigtausend Jahren reges Leben. Funde wie die aus Mammut-Elfenbein hergestellte „Venus“ machten die Höhle weltberühmt. Dass die Neandertaler in dieser Gegend vor rund 65 000 Jahren Jagd auf kleine Wildtiere machten, ist allerdings neu, wie Forscher nun mitteilten.

Archäologen haben im Hohlen Fels seit dem vergangenen Jahr mehr als tausend Vogelknochen geborgen, darunter sechs mit Spuren von Neandertalern.

Conard/Universität Tübingen )
Ralf Schick

Redakteur Landeskundliche Momente und Beruf und Karriere

0711 66601 185

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch