Johannes Reuchlin: Mehr als seine Karriere zeichnet ihn seine Haltung aus

Am 30. Juni 1522 ist Johannes Reuchlin in Stuttgart gestorben. Er wird als Vordenker der Reformation gehandelt. Doch vor allem war er Jurist, ein Diener des werdenden modernen Staates und Humanist. Sein Standpunkt, Andersdenkende und -glaubende zu tolerieren, macht ihn zu einem europäischen Vordenker und Vorbild.

Johannes Reuchlin starb vor 500 Jahren in Stuttgart. Ein Abguss des Wormser Luther-Denkmals mit Reuchlin steht in seinem Geburtsort Pforzheim.

Heidelberger Akademie der Wissenschaften )
Pia Hemme

Redakteurin Online und Social Media

0711/ 666 01 144

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch