Bauen im Land

Tübingen setzt Standards für Sterilisation in der Medizin

In der ehemaligen Zentralküche des Universitätsklinikums Tübingen befindet sich jetzt die neue zentrale Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP). Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde die Anlage, die als modernste Deutschlands gilt, im Sommer in Betrieb genommen.

Bei der Konfektionierung und Kontrolle der Siebe mit den Instrumenten für OP und Stationen sind Erfahrung und Genauigkeit gefragt.

UNIKLINKUM TÜBINGEN/BEATE ARMBRUSTER)

Daten und Fakten

Um diesen Inhalt lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Falls Sie noch keinen Account haben, können Sie sich hier einen anlegen.
Elke Rutschmann

0711 66601 - 148

Themen des Artikels

Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch