− Anzeige −
− Anzeige −
Schlösser 2|2013
Titelbild Schlösser 2|2013

Haben Sie sich schon an das neue Layout des Magazins Schlösser Baden-Württemberg gewöhnt? Von unseren Leserinnen und Lesern haben wir viel Lob für die neue Gestaltung bekommen. Immerhin seit 20 Jahren präsentiert die Quartalszeitschrift nunmehr den Kulturbesitz des Landes. Dieses Mal steht das prachtvolle, malerisch gelegene Schloss Solitude im Mittelpunkt des Interesses. Wir berichten über Putzaktionen in Schlössern, erklären die Damenmode um 1600 und widmen das Künstlerporträt dem Baumeister Heinrich Hübsch.

 

 

 


Aus dem Inhalt
Schloss Solitude
Schloss Solitude, umgeben von Wiesen und Wald (Foto: Staatsanzeiger, Barbara Erbsen-Haim)

Schloss Solitude

Herzog Carl Eugen von Württemberg regierte fast 50 Jahre und er hinterließ im 18,. Jahrhundert mit seinen zahlreichen Schlössern markante Zeugnisse seines Macht- und Repräsentationsanspruchs. Für eines der interessantesten, Schloss Solitude, nahe Stuttgart mitten im Grünen gelegen, wurde vor 250 Jahren der Grundstein gelegt. Zunächst diente das Sommerschloss als Rückzugsort für den Bauherrn, später war es Schauplatz für rauschende Feste. Einige Jahre lang verbrachte der Regent nur noch die Wintermonate in seiner offiziellen Residenz Schloss Ludwigsburg, die übrigen Monate auf Schloss Solitude.

Der Heidelberger Katechismus
Der Heidelberger Katechismus ging um die Welt (Foto: Württembergische Landesbibliothek)

Schloss Heidelberg

Die Vorbereitungen auf die Ausstellung „Macht des Glaubens – 450 Jahre Heidelberger Katechismus“ in Heidelberg sind derzeit in vollem Gang. Vom 12. Mai bis zum 15. September wird sie im Ottheinrichsbau des Schlosses und im Kurpfälzischen Museum gezeigt. Bereits seit 2010 wird intensiv an der Vorbereitung der Ausstellung gearbeitet. Fachleute aus den Bereichen Theologie, Geschichte und Kunstgeschichte forschten zwei Jahre lang an dem vielschichtigen Thema. Wertvolle Exponate aus wichtigen europäischen Museen werden zu sehen sein!

Marmorsaal in Schlosses Ludwigsburg
Die Kronleuchter aus dem Marmorsaal des Schlosses Ludwigsburg glänzen wieder (Foto: Staatsanzeiger, Barbara Erbsen-Haim)

Schloss Ludwigsburg

Eine Reinigungsaktion besonderer Art lief in den vergangenen Monaten in Schloss Ludwigsburg ab. 193 Kronleuchter mussten vom Staub der letzten Jahre befreit werden. Ein Restaurator legte Hand an und reinige Zehntausende der glänzenden Glaselemente. Gleichzeitig prüfte er den Zustand der Metallunterkonstruktion, insbesondere die filigranen Verdrahtungen. – Auch in Schloss Mannheim gab es eine Putzaktion. Hier ging es darum, das Badische Hofsilber wieder aufzupolieren: vom Besteck bis zu Terrinen und Tellern. Jetzt ist das Tafelservice wieder angerichtet.

Der Torbogenbau im Botanischen Garten
Der Torbogenbau im Botanischen Garten (Foto: Sandra Eberle)

Botanischer Garten Karlsruhe

Heinrich Hübsch starb vor 150 Jahren. Der Architekt, Lehrer und Direktor der großherzoglich-badischen Bauverwaltung hat insbesondere in Karlsruhe Spuren hinterlassen. So geht das Gebäudeensemble am Botanischen Garten auf seine Pläne zurück. Besonders hervor tritt dabei die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, die der Baumeister als Gesamtkunstwerk plante. - Deren reiche Kunstbestände sind auch der Sammelleidenschaft der badischen Fürsten zu verdanken, die für den wertvollen Grundstock sorgten.

− Anzeige −

Schlösser-Newsletter

Informieren Sie sich auch zwischen den Ausgaben über Interessantes aus der Schlösser-Welt des Landes. Mit dem Schlösser-Newsletter.

Gleich anmelden

Soziale Medien

Hashtag AgenturBW

Folgen Sie uns unter dem Hashtag #SchlösserBW bei Facebook und Twitter.

Kostenlos testen

Erleben Sie spannende Momente aus der Landesgeschichte Baden-Württembergs. Jetzt kostenlos Probe lesen und Prämie sichern!

Bestellen

− Anzeige −