− Anzeige −
− Anzeige −

100 Anträge auf Nachtzielgeräte genehmigt

19.07.2018 
 
Redaktion
 

Stuttgart. Zur Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest sind in Baden-Württemberg seit dem 16. Mai gut hundert Anträge zur Verwendung von Nachtzielgeräten zur Jagd auf Schwarzwild genehmigt worden. Dies berichtete Agrar-Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (CDU) am Donnerstag in der Fragestunde des Landtags.

Das Landwirtschaftsministerium hatte in Abstimmung mit dem Innenministerium den Verwaltungsbehörden die Möglichkeit erlaubt, solche Geräte zu genehmigen. Zur Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest ist auch die Schonzeit für Schwarzwild gelockert worden. 

− Anzeige −

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Titelbild Staatsanzeiger

− Anzeige −