− Anzeige −
− Anzeige −

Landtag verabschiedet Haushalt des Rechnungshofs

13.12.2017 
Von: Wolf Günthner
 
Redaktion
 

Stuttgart. Ohne Aussprache hat der Landtag am Mittwoch den Haushaltsplan des Rechnungshofes in zweiter Lesung verabschiedet. Dessen Volumen erhöht sich von 23,1 Millionen Euro in diesem Jahr auf 24,5 Millionen Euro in 2018 und 25,5 Millionen Euro im Jahr 2019. Damit ist der Einzelplan 11 der zweitkleinste Haushalt des Landes.

Gründe für die Erhöhung der Planansätze sind insbesondere die gestiegenen Personalkosten sowie der Ausbau des Personals von 243 auf 248 Stellen. Die fünf neuen Stellen seien erforderlich, um neue Prüfungsgebiete abzudecken und prüfungsfreie Räume zu vermeiden, hieß es dazu im Finanzausschuss, der den Planentwurf einstimmig genehmigt hatte.

Die sächlichen Verwaltungsausgaben des Rechnungshofes erhöhen sich von 881 400 Euro in diesem Jahr auf 1,085 Millionen Euro in 2018 und auf 1,146 Millionen Euro im Jahr 2019.  


− Anzeige −

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Titelbild Staatsanzeiger

− Anzeige −