− Anzeige −
− Anzeige −

Rat für Angelegenheiten der Sinti und Roma bestimmt

22.05.2014 
Redaktion
 

Stuttgart. Der Landtag hat am Donnerstag die Mitglieder in den Rat für die Angelegenheiten der deutschen Sinti und Roma in Baden-Württemberg gewählt. Zu ordentlichen Mitgliedern wurden nach einem gemeinsamen Wahlvorschlag aller vier Fraktionen Bernhard Lasotta (CDU) und Manfred Kern (Grüne) bestimmt. Stellvertretende Mitglieder aus den Reihen der Parlamentarier sind Rosa Grünstein (SPD) und Ulrich Goll (FDP).

Auf Vorschlag des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma (VDSR-BW) wurden für die Dauer von drei Jahren in den Rat berufen: Daniel Strauß (Vorstandsvorsitzender des VDSR-BW), Jakob Lehmann (Vorstand VDSR-BW), Romeo Franz (Geschäftsführer Hildegard Lagrenne Stiftung), Sabrina Guttenberger (Büroleitung Landesgeschäftsstelle VDSR-BW), Jane Simon (Bildungsberaterin) und Melanie Weiss (Referat Kultur im VDSR-BW). Der Landtag bestätigte außerdem das Mitglied der Kommunalen Landesverbände, den Pforzheimer Oberbürgermeister Gert Hager (SPD).


− Anzeige −

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Titelbild Staatsanzeiger

− Anzeige −