− Anzeige −
− Anzeige −

Wirtschaftsministerin begrüßt neue Innovationsstrategie

05.02.2020 
Von: Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer
 
Redaktion
 

Stuttgart. Weil die bislang letzte Innovationsstrategie aus dem Jahr 2013 stamme, so Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) in der Regierungsbefragung, freue sie sich besonders, „dass es uns jetzt gemeinsam gelungen ist, einen neuen Weg, neue Handlungsfelder zu definieren und die dann auch konsequent in den unterschiedlichen Bereichen umzusetzen“.

Als zentrale Empfehlungen nannte sie „Handlungsstränge zu definieren, die wir jetzt in den Fokus nehmen, um auch in Zukunft erfolgreich sein zu können“. Das Land punkte durch eine starke Forschungsinfrastruktur, durch die enge Verzahnung der Hochschulen, der anwendungsorientierten Forschung, des Technologietransfers und habe wichtig Felder auch in den Blick genommen: „Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, nachhaltige Mobilität, Gesundheitswirtschaft, Ressourceneffizienz, Energiewende und auch die nachhaltige Bioökonomie“. Gerade bei letzterer passiere gerade „sehr viel Innovation“.


− Anzeige −

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Titelbild Staatsanzeiger

− Anzeige −