- Anzeige -

Abgabe illegaler Waffen bis Juli 2018 straffrei

12.10.17 
Redaktion 

Stuttgart. Besitzer illegaler Waffen können diese sowie Munition bis zum 1. Juli 2018 straffrei bei Waffenbehörde oder Polizeidienststellen abgeben. Baden-Württemberg will so erreichen, dass die Anzahl illegaler Waffen sinkt. „Das sind wir nicht zuletzt allen Menschen, die Opfer von Straftaten mit Waffen wurden, schuldig. Eine zeitlich befristete Amnestie ist dafür ein gutes Mittel“, sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Donnerstag. Jede abgegebene Waffe und Patrone sei ein Stück mehr Sicherheit.

Im Zuge der jüngsten Änderung des Waffengesetzes wurde eine Amnestieregelung eingeführt. Der illegale Besitz erlaubnispflichtiger Waffen kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden. Die Waffen werden kostenfrei entgegengenommen und anschließend vernichtet. Illegale Waffen sind außer Schusswaffen, auch verbotene Gegenstände wie Butterflymesser, Schlagringe, Fallmesser und Stahlruten. Nicht nur die Abgabe der Waffen bleibt ohne juristische Konsequenzen. Der direkte Transport zur Behörde ist ebenfalls straffrei.

Der Bundestag hatte Mitte Mai die neuerliche Änderung des Waffengesetzes beschlossen.

- Anzeige -

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Umfrage

Muss das Land den Unis mehr Geld für ihre Gebäude geben?

Neue Serie im Staatsanzeiger

Titelbild Staatsanzeiger

Weitere Aboangebote

STAATSANZEIGER
Abo Staatsanzeiger bestellen

LANDESAUSSCHREIBUNGSBLATT
+ VERGABE24
Abo Landesausschreibungsblatt bestellen
Vergabe24 abonnieren

BEHÖRDENVERZEICHNIS
Abo Behördenverzeichnis bestellen

SCHLÖSSER BADEN-WÜRTTEMBERG
Kostenloses Probeheft anfordern

MOMENTE - BEITRÄGE ZUR LANDESKUNDE
Kostenloses Probeheft anfordern