- Anzeige -

Schulen: Städtetag will Geld für Digitalisierung

7.09.17 
Redaktion 

Stuttgart. Nach Berechnungen des Städtetags sind in den nächsten Jahren 1,8 Milliarden Euro für die Schuldigitalisierung erforderlich. Der Präsident des Verbands, Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne), hat das Land anlässlich des Schuljahresbeginns aufgefordert, sich mit den Kommunen rasch auf eine Finanzierung zu verständigen. Die Hauptkosten entstünden durch die Breitbandanbindung und die Ausstattung der Unterrichtsräume mit Rechnern.

Die neuen „Multimediaempfehlungen für Schulen“ des Landes sehen die Vollvernetzung der Schulgebäude sowie mediale Grundausstattung in den Klassenräumen vor. „Die Städte sind sich der Bedeutung der Digitalisierung für die Wirtschaft und Gesellschaft bewusst und bereit, sich zu engagieren, sie können die hohen Kosten aber nicht alleine tragen“, sagt Salomon. Sie benötigten dafür die Unterstützung des Landes, wenn sie gleichzeitig und in hohem Tempo die Schulen umrüsten müssen.

- Anzeige -

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Umfrage

Sind die Strafen für Gaffer ausreichend?

Neue Serie im Staatsanzeiger

Titelbild Staatsanzeiger

Weitere Aboangebote

STAATSANZEIGER
Abo Staatsanzeiger bestellen

LANDESAUSSCHREIBUNGSBLATT
+ VERGABE24
Abo Landesausschreibungsblatt bestellen
Vergabe24 abonnieren

BEHÖRDENVERZEICHNIS
Abo Behördenverzeichnis bestellen

SCHLÖSSER BADEN-WÜRTTEMBERG
Kostenloses Probeheft anfordern

MOMENTE - BEITRÄGE ZUR LANDESKUNDE
Kostenloses Probeheft anfordern