− Anzeige −
− Anzeige −

40 000 Fluggäste in Mallorca erwartet

31.03.2021 
Redaktion
 
Foto: dpa/Eibner-Pressefoto/Augst

Foto: dpa/Eibner-Pressefoto/Augst

STUTTGART/BERLIN. Rund 40 000 deutsche Fluggäste werden nach Branchenschätzungen bis Ostermontag in Mallorca erwartet – trotz Warnungen der Bundesregierung.

Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) bezeichnete Urlaubsreisen ins Ausland Anfang der Woche als „schlicht nicht verantwortbar“ . Rückkehrer sollen stichprobenartig getestet werden. Die Vorbereitungen am Flughafen Stuttgart sind getroffen.

Ein generelles Verbot solcher Reisen ist jedoch nach Einschätzung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nicht möglich. Grund ist die geringe Sieben-Tage-Inzidenz auf der Baleareninsel. Sie lag am Montag bei 36,9.

Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält Mallorca-Reisen für „schwerst vermittelbar“. Er sei „wirklich unglücklich“, dass die Flüge stattfinden. Rechtlich sei dagegen allerdings nichts zu machen.

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbands, sprach sich gegen eine Neiddebatte aus: „Lasst uns da aufmachen, wo es gesundheitlich vertretbar ist, egal ob im Inland oder Ausland.“

− Anzeige −

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der Redaktion

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Unser Team

Ihr Kontakt zu unseren Redakteurinnen und Redakteuren

Zum Team

Umfrage

Soll die Impfpriorisierung beendet werden?

Umfrage ist nicht repräsentativ.

Jetzt kostenfrei herunterladen!

In Praxis+Vergabe lesen Sie alles Wichtige, was Sie als Praktiker wissen müssen. Jetzt die neue Ausgabe kostenfrei herunterladen und alles über die 11 Schritte zur erfolgreichen Auftragsvergabe erfahren! 

Zum Download

Praktikums-Tagebuch

Studierende der Hochschulen für öffentliche Verwaltung Kehl und Ludwigsburg berichten über ihr Praktikum im Rahmen des Praxisjahrs im Vertiefungsschwerpunkt Kommunalpolitik/ Führung im öffentlichen Sektor beim Staatsanzeiger. 

Zum aktuellen Tagebuch

Der Kommunal-Newsletter

Wissenswertes zu kommunalpolitischen Themen für Sie als Gemeinderat/Gemeinderätin mit einem wöchentlichen Newsletter direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie jetzt den 
Kommunal-Newsletter.

Newsletter abonnieren

− Anzeige −