− Anzeige −
− Anzeige −

Landkreistag thematisiert Nöte in Zeiten von Corona

12.10.2020 
Redaktion
 
Foto: dpa/imageBROKER

Foto: dpa/imageBROKER

VILLINGEN-SCHWENNINGEN. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat eindringlich dazu aufgerufen, auch weitere Einschränkungen wegen der gestiegenen Corona-Infektionszahlen zu akzeptieren und sich daran zu halten.

"Wir müssen unbedingt einen Lockdown für die Wirtschaft und den Bildungsbereich verhindern", sagte er am Montag bei seiner Rede auf der 40. Landkreisversammlung des Landkreistags in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Dahinter müsse alles andere zurückstehen. "Man kann auf Partys einfach verzichten", wiederholte er. Es gehe darum, das Notwendige zu schützen.

Außerdem sei es zwingend, die lokalen Infektionsketten zu verfolgen."Wenn wir die Infektionsketten nicht mehr nachverfolgen können, verlieren wir die Kontrolle über die Pandemie", warnte er. "Wir sind alle hochgradig alarmiert."

Verbindliche Digitalisierungsvereinbarung gefordert

In Stuttgart war am Wochenende der Warnwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschritten worden; strengere Regeln sollen an diesem Mittwoch in Kraft treten. Am vergangenen Donnerstag hatte bereits der Kreis Esslingen diesen Wert gerissen. Dort gilt bereits eine verschärfte Maskenpflicht.

Zuvor hatte der Präsident des Landkreistags, Joachim Walter, auf die Leistungen der Gesundheitsämter in der Pandemie verwiesen und dabei auch den Rückstand in der Digitalisierung des Gesundheitswesens thematisiert. Es sei ein wirkliches Ärgernis, dass gerade in den Monaten der Corona-Krise diesbezüglich kein echter Fortschritt erzielt worden sei, sagte er. Er forderte eine verbindliche Digitalisierungsvereinbarung zwischen dem Land und den kommunalen Landesverbänden.


− Anzeige −

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der Redaktion

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Unser Team

Ihr Kontakt zu unseren Redakteurinnen und Redakteuren

Zum Team

Umfrage

Sollen Corona-Kontrollen im Privatbereich durchgeführt werden?

Umfrage ist nicht repräsentativ.

Praktikums-Tagebuch

Studierende der Hochschulen für öffentliche Verwaltung Kehl und Ludwigsburg berichten über ihr Praktikum im Rahmen des Praxisjahrs im Vertiefungsschwerpunkt Kommunalpolitik/ Führung im öffentlichen Sektor beim Staatsanzeiger. 

Zum aktuellen Tagebuch

Der Kommunal-Newsletter

Wissenswertes zu kommunalpolitischen Themen für Sie als Gemeinderat/Gemeinderätin mit einem wöchentlichen Newsletter direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie jetzt den 
Kommunal-Newsletter.

Newsletter abonnieren

− Anzeige −