− Anzeige −
− Anzeige −

Schulen während Corona: Philologenverband rechnet mit Schulschließungen

10.09.2020 
Redaktion
 
Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

STUTTGART. Auf ein Schuljahr unter besonderen Bedingungen und mit neuen Regeln hat Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) Lehrer und Schüler eingestimmt. „Wir haben in den vergangenen Wochen die notwendigen Voraussetzungen für einen guten Start geschaffen“, sagte sie an diesem Donnerstag in Stuttgart.

Dazu zählten das Förderangebot Lernbrücken, klare Vorgaben für den Fernunterricht, ein aktualisiertes Hygienekonzept und eine verbesserte digitale Infrastruktur. Wichtig sei, dass Hygienevorgaben und Kohortenprinzip - das Gruppen in möglichst gleicher Zusammensetzung vorsieht - umgesetzt würden, um Schulschließungen zu vermeiden.

Lehrerverbände äußerten dagegen unisono Bedenken. Der Philologenverband teilte etwa mit, dass man davon ausgehen könne, dass an Schulen Teile geschlossen werden müssen. Denn das Kohortenprinzip funktioniere an Gymnasien nicht. Auch die SPD-Fraktion sieht Schulen schlecht vorbereitet. Mitunter wegen Mängeln bei der Digitalisierung. Mittel für neue Geräte würden nicht abfließen, zudem gebe es zu wenig Fortbildungen für Lehrer.

− Anzeige −

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der Redaktion

Redaktionsassistentin Staatsanzeiger
Doris Kugel
Telefon: 07 11.6 66 01-290
E-Mail senden

Unser Team

Ihr Kontakt zu unseren Redakteurinnen und Redakteuren

Zum Team

Umfrage

Müssen Lehrer besser vor Gewalt geschützt werden?

Umfrage ist nicht repräsentativ.

Praktikums-Tagebuch

Studierende der Hochschulen für öffentliche Verwaltung Kehl und Ludwigsburg berichten über ihr Praktikum im Rahmen des Praxisjahrs im Vertiefungsschwerpunkt Kommunalpolitik/ Führung im öffentlichen Sektor beim Staatsanzeiger. 

Zum aktuellen Tagebuch

Der Kommunal-Newsletter

Wissenswertes zu kommunalpolitischen Themen für Sie als Gemeinderat/Gemeinderätin mit einem wöchentlichen Newsletter direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie jetzt den 
Kommunal-Newsletter.

Newsletter abonnieren

− Anzeige −