− Anzeige −
− Anzeige −

Umfrage innovative Beschaffung

03.06.2020
Expertenbeitrag

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat eine Online-Befragung zur innovativen öffentlichen Beschaffung gestartet. Noch bis zum 5. Juni können innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Start-ups einerseits sowie öffentliche Auftraggeber andererseits dabei mitmachen. Ziel ist es, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge der Teilnehmer zu erhalten. Informationen zu Anreizen, Hemmnissen, Maßnahmen und Perspektiven innovativer Beschaffung sollen auf den Tisch.

Potenziale besser nutzen 
Das Ministerium hofft, mit diesen Informationen das Potenzial der öffentlichen Beschaffung besser zu nutzen und innovativen Lösungen von Unternehmen zum Markterfolg zu verhelfen. Dabei ist Innovation nicht nur als rein technische Erneuerung zu verstehen, sondern kann etwa auch im Bereich der Ressourcenschonung und der Arbeitsprozesse Verbesserungen beinhalten. 

Die Rückmeldungen aus der Umfrage, die laut Ministerium anonymisiert ausgewertet wird, sollen Einzug in konkrete Handlungsempfehlungen finden: im Rahmen der Transferinitiative des BMWi, die das Umsetzen von Ideen in marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen unterstützt. Das gesamte Beschaffungsvolumen der öffentlichen Hand liegt bei mehr als 350 Milliarden Euro pro Jahr. 

Quellen

 

 

− Anzeige −

eVergabe-Lösungen für Vergabestellen

Von der reinen Veröffentlichung einer Bekanntmachung bis zur Darstellung des gesamten Vergabeverfahrens – wir bieten Ihnen die passgenaue Vergabe-Lösung.

Vergabebrief - Der Vergabe-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den Vergabebrief und informieren Sie sich regelmäßig über Neuerungen zum Thema Vergabe!

− Anzeige −