− Anzeige −
− Anzeige −
Vergabelexikon
Inhouse-Geschäft / Inhouse-Vergabe

Wenn ein öffentlicher Auftrag an ein Unternehmen vergeben wird, welches wie z.B. eine eigene Dienststelle vom Auftraggeber kontrolliert wird, bezeichnet man diesen Vorgang als Inhouse-Vergabe oder Inhouse-Geschäft. Für ein solches Geschäft müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

  • Es darf kein privatwirtschaftlicher Anteilseigner an dem beauftragen Unternehmen beteiligt sein.
  • Die sonstigen Geschäfte des Auftragnehmers für nicht-öffentliche Auftraggeber dürfen nur eine untergeordnete Bedeutung haben.
− Anzeige −

Schulungen/Termine

27. Oktober 2020 | 9.00 bis 13.00
Online-Schulung AI Vergabemanager

3. November 2020 | 9.30 bis 13.00
Online-Schulung - Erfolgreiche Teilnahme an der eVergabe

5. November 2020 | 9.00 bis 13.00
Online-Schulung AI Vergabemanager

11. November 2020 | 9.30 bis 13.00
Online-Schulung - Erfolgreiche Teilnahme an der eVergabe

Einen Überblick finden Sie hier.

Jetzt kostenfrei herunterladen!

In Praxis+Vergabe, dem neuen Magazin des Staatsanzeigers, lesen Sie alles Wichtige, was Sie als Praktiker wissen müssen. Jetzt auch digital: Einfach zum Newsletter anmelden und Praxis+Vergabe kostenfrei herunterladen!

Zur Anmeldung

− Anzeige −