− Anzeige −
− Anzeige −
Vergabelexikon
Produktneutralität

Der Grundsatz der Produktneutralität beschreibt die vergaberechtliche Vorgabe, dass im Leistungsverzeichnis einer Ausschreibung keine Markennamen oder Beschreibungen erwähnt werden dürfen, welche auf spezifische Produkte von gewissen Herstellern hinweisen. Dies dient dem Grundsatz, dass einzelne Bieter nicht bevorzugt werden. Ist es zwingend notwendig, eine Marke zu nennen, dann ist dies nur mit dem Zusatz „oder gleichwertiger Art“ erlaubt.

− Anzeige −

Schulungen/Termine

16. Oktober 2019 | 9.00 bis 13.30
Stuttgart, Vergaberecht in der Unternehmenspraxis - Erfolgreiche Teilnahme an Dienstleistungsausschreibungen

16. Oktober 2019 | 9.00 bis 13.30
Stuttgart, Vergaberecht in der Unternehmenspraxis - Erfolgreiche Teilnahme an Dienstleistungsausschreibungen

24. Oktober 2019 | 9.30 bis 17.00 - 25. Oktober 2019
Berlin, 6. Deutscher Vergabetag 2019

24. Oktober 2019 | 9.00 bis 16.00
Stuttgart, Schulung Vergabemanager

Einen Überblick finden Sie hier.

− Anzeige −