Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Personalführung: Eine spielerische Variante fürs Mitarbeitergespräch

Mitarbeitergespräche sind fester Bestandteil des Führungsalltags. Doch nicht jede Führungskraft hat immer die nötige Vorbereitungszeit für ein solches Gespräch. Martina Brosi-Barth hat deshalb eine Impulsbox entwickelt, um den jährlich anstehenden Dialog zu vereinfachen und zu verändern.
Martina Brosi-Barth hält die Impulsbox für Mitarbeitergespräche in den Händen

Die Impulsbox von Martina Brosi-Barth hilft Führungskräften beim Mitarbeitergespräch.

privat)

STUTTGART. Wenn ein Mal pro Jahr das Mitarbeitergespräch ansteht, bereiten sich Mitarbeitende und Führungskräfte oftmals erst kurz vorher auf diesen Dialog vor. Meist bleibt nämlich im Alltagsstress wenig Zeit dafür und man schiebt den lange zuvor schon vereinbarten Termin in der To-Do-Liste immer weiter nach hinten.

„Die Idee dahinter war eigentlich die, dass Führungskräfte nur selten Zeit für aufwendige Vorbereitungen fürs Mitarbeitergespräch haben“, sagt die 33-jährige Martina Brosi-Barth über ihre „Impulsbox für das Mitarbeitergespräch“. Dies ist ein Kartenset mit Themenkarten und vielen Fragen darauf.

Motivation, Atmosphäre und Verantwortung thematisieren

„Diese Box kann unmittelbar im Gespräch eingesetzt werden“, sagt Brosi-Barth. Dabei gehe es um Themen wie etwa Motivation, Atmosphäre, Gesundheit, Arbeitssituation oder Verantwortung. Die Box ist kompakt zusammengestellt mit sechs weißen Karten zur Einführung und zur Organisation des Mitarbeitergesprächs und dreizehn blauen Karten mit verschiedenen Themen und den jeweils dazu passenden Fragen.

Im Mitarbeitergespräch können dann die passenden Fragen für die jeweilige Situation ausgewählt werden, etwa „welche Unterstützung benötigen Sie, um künftig gut arbeiten zu können?“ oder „Wodurch könnte Ihre Motivation erhalten und noch weiter gesteigert werden?“. „Auf der Rückseite sind offene Fragen formuliert, aus denen die Führungskraft gezielt auswählen kann. Im Mitarbeitergespräch sollen die Mitarbeitenden einen hohen Redeanteil haben“, sagt Brosi-Barth.

Und wie sind die bisherigen Erfahrungen damit? „Eine Kämmerin hat mir neulich erzählt, dass durch diese Impulsbox das jährliche Mitarbeitergespräch eine völlig andere Wendung genommen habe, mit der sie so eigentlich gar nicht gerechnet habe“, sagt die Erfinderin. Schließlich würden die meisten Mitarbeitergespräche bislang eher statisch und oft hierarchisch geführt. „Jetzt aber sind manche erstmal etwas irritiert, dass es eigentlich auch spielerisch geht“, sagt Brosi-Barth.

„Die Impulsbox bietet alle wichtigen Informationen ohne dass Sie ein Buch oder lange Artikel über Mitarbeitergespräche lesen müssen“, sagt auch Gunda Rosenauer, Professorin an der Ludwigsburger Hochschule für Verwaltung und Finanzen, die eine Rezension über die Impulsbox verfasst hat. Die Fragen zu den einzelnen Themen seien inspirierend und böten viele Impulse für konstruktive und erfolgreiche Mitarbeitergespräche, ergänzt Rosenauer.

Seit 2014 leitet Brosi-Barth am Landratsamt Esslingen das Sachgebiet Ausbildung und Qualifizierung sowie die Verwaltungsschule für den mittleren Verwaltungsdienst im Regierungsbezirk Stuttgart. Nach Abschluss des Erststudiums und dem Master in Personalentwicklung arbeitete sie zweieinhalb Jahre für die Stadtverwaltung Ludwigsburg im Fachbereich Personal und Organisation mit Schwerpunkt Ausbildungsleitung.

Zugleich ist sie Lehrbeauftragte an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg und arbeitet freiberuflich als Trainerin, Coach und Seminarleiterin für verschiedene Verwaltungen im öffentlichen Dienst mit den Schwerpunkten Führungskräfteentwicklung, Kommunikation, Zeit- und Ressourcenmanagement sowie Ausbildung. Im Verband der Verwaltungsbeamten engagiert sie sich für die Förderung von Nachwuchskräften in der Verwaltung.

Die neue Ideenbox hat sich bereits etabliert

„Die ‚Ideenbox‘, die es am Landratsamt seit einem knappen Jahr gibt, erhalten alle neuen Führungskräfte automatisch ausgehändigt. Die Box hat sich am Landratsamt absolut etabliert und ich habe im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit eine weitere und ähnliche Box entwickelt, damit auch Führungskräfte außerhalb des Landratsamts diese Arbeitshilfe für ihre Mitarbeitergespräche nutzen können“, sagt Brosi-Barth. Diese ist im Januar im Kommunal- und Schulverlag erschienen:

„Ob Sie eine neue Führungskraft sind und kurz vor Ihrem ersten Mitarbeitergespräch stehen oder ob Sie schon erfahren sind und interessiert an Inspirationen für Ihr nächstes Mitarbeitergespräch – in jedem Fall ist die ‚Impulsbox für das Mitarbeitergespräch im öffentlichen Dienst‘ eine große Bereicherung für das nächste Gespräch“, sagt Rosenauer.

Nutzen Sie die Vorteile unseres

Premium-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 167,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch