Debatten im Landtag vom 9. und 10. März 2022

50 Jahren nach Gründung von SAP will Land Kunde werden

Europas größter Softwarekonzern SAP, mit Sitz im badischen Walldorf, hat das Land Baden-Württemberg nun als Kunden gewonnen.


STUTTGART. Die Daten der Geschäftspartner des Landes sollen in Zukunft mit SAP-Software gepflegt werden. Dazu wird die Landeshaushaltsordnung geändert.

Markus Rösler (Grüne) verwies darauf, dass in Zukunft nur noch halb so viele Datensätze verwaltet würden, weil Doppeleinträge entfielen. Stephen Brauer (FDP) rechnete vor, dass sich die Maßnahme innerhalb von acht Jahren amortisiere. Und Rainer Podeswa (AfD) beglückwünschte das Land, 50 Jahren nach Gründung von SAP nun auch dort Kunde zu werden. Er erinnerte aber daran, dass der Wechsel nur deshalb erfolge, weil die bisherige Software nicht mehr gepflegt werde.

Quelle/Autor: Michael Schwarz

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.