Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Debatten im Landtag

Kinder durch Sprachförderung zu Teilhabe bringen

In der Fragestunde im Landtag wollte der SPD-Abgeordnete vom Kultusministerium wissen, wie es um die Sprachkitas im Land steht. 

Eine Tafel mit Buchstaben und Zahlen in einer Kita. Mit Sprachföderung will das Land Kindern die Teilhabe ermöglichen.

dpa/Christoph Soeder)

Stuttgart. Für den SPD-Abgeordneten Daniel Born ist ein robustes und stabiles Netz an Sprachkitas im Land nötig. Den aktuellen Stand wollte er in der Fragestunde von Staatssekretär Volker Schebesta (CDU) vom Kultusministerium wissen.

Schebesta wies daraufhin, dass aktuell 732 Sprachkitas im Land aktiv seien. Grundsätzlich sei das Ziel in allen Einrichtungen, die Kinder zur Teilhabe durch die Sprachentwicklung zu bringen. „Das ist eine Arbeit, die sich die Fachkräfte schon bisher machen“, betonte Schebesta. Für ihn ist klar, dass die Kindergärten dabei verstärkte Unterstützung benötigen. Dies wolle das Land über die Fachberatung gewährleisten.

Für weitergehende Unterstützungsmaßnahmen hofft Schebesta, dass die Bundesmittel künftig weiter fließen.

Nutzen Sie die Vorteile unseres

Premium-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 167,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.