Winfried Hermann (Grüne), Verkehrsminister

dpa | Bernd Weissbrod)

Auch im Verkehrsministerium wird es keinen Wechsel an der Spitze geben: Seit 2011 ist Winfried Hermann (Grüne) Verkehrsminister. Zunächst unter Grün-Rot, damals heftig kritisiert von der damaligen Oppositionspolitikerin Nicole Razavi (CDU), die nun gemeinsam mit ihm am Kabinettstisch sitzen wird, dann unter Grün-Schwarz. Er wird sich weiterhin den Themen E-Mobilität, Klimaschutz auf den Straßen, ÖPNV, Radverkehr und vielen weiteren Themen widmen.

Seit Jahren treibt er den Ausbau von öffentlichem Nahverkehr, vereinfachte Tarifsysteme und den Ausbau der Radwege voran. Beim Straßenbau setzte er neue Akzente, in dem er sich für die Sanierung von Straßen einsetzte, Neubau soll es nur dort geben, wo etwa Anschlussstücke fehlen.

Geburtstag: 19. Juli 1952

Geburtsort: Rottenburg am Neckar

Webseite: Verkehrsministerium Baden-Württemberg

Persönliche Webseite von Winfried Hermann 

Staatssekretärin: Elke Zimmer (Grüne)


Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Mehr umweltfreundliche Verkehrsmittel und ein geringerer Anteil des Autoverkehrs – so stellt sich Hermann den Verkehrsmix der Zukunft vor. Was er sich für die neue Legislatur vorgenommen hat, erzählt er im Video.

Ein Porträt über ihn lesen Sie im Staatsanzeiger vom 24. September 2021 auf Seite 3.

Pia Hemme

Redakteurin Online und Social Media

0711/ 666 01 144

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 149,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch