Anzahl der Widersprüche gegen Bauvorhaben gestiegen

Wenn der Nachbar einem Bauvorhaben widerspricht, ist die Behörde erneut gefragt. Die Zahl dieser Widerspruchsverfahren ist in den vergangenen Jahr gestiegen. Laut einer Landtagsanfrage tragen sie zu Verzögerungen beim Bauen bei. Der Städtetag spricht sich dafür aus, die Abläufe neu zu strukturieren.

Wenn der Nachbar gegen ein Bauvorhaben Widerspruch einlegt, muss die Behörde erneut prüfen. Das kann Genehmigungsverfahren verlangsamen. Foto: dpa/Westend61/Werner Dieterich

Quelle/Autor: Philipp Rudolf

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch