Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Eintauchen in ein Universum: Marbach präsentiert Ausstellung „Kafkas Echo“

Anlässlich von Kafkas 100. Todestag stehen nicht nur die von ihm selbst gelesenen Bücher im Mittelpunkt der Ausstellung „Kafkas Echo“, sondern auch die produktive und künstlerische Rezeption seines Werks über die Zeiten hinweg.

In der Marbacher Ausstellung „Kafkas Echo“, die bis 26. Januar 2025 zu sehen sein wird, werden insgesamt mehr als 100 Exponate gezeigt.

wikimedia)

Marbach am Neckar. Das Werk von Franz Kafka hat jede Generation aufs Neue provoziert. Er steht wie wenige Autoren für ein existenzielles Schreiben, das ein weltweites Publikum findet. Jede Generation sucht nach eigenen Zugängen zu seiner Person und seinem Werk, nach neuen Formen der Aneignung. In der Ausstellung „Kafkas Echo“, die bis 26. Januar 2025 zu sehen sein wird, werden insgesamt mehr als 100 Exponate gezeigt: Manuskripte, Briefe, Fotos und Erinnerungsstücke von Kafka aus den Beständen des DLA – darunter „Der Prozess“ und kleinere Erzählungen sowie Briefe, etwa an Grete Bloch, Max Brod und Robert Musil.

Lese- und Rezeptionsspuren aus den Marbacher Sammlungen

Darüber hinaus werden Lese- und Rezeptionsspuren gezeigt, die sich in den Marbacher Sammlungen bis in die Gegenwart finden – Manuskripte, Briefe, Bücher und Dokumente etwa von Ilse Aichinger, Hannah Arendt und Max Bense . Wichtig für die Schau ist auch der Vorlass des Kafka-Forschers Hartmut Binder, der Originalfotografien von Kafka, seinen Eltern und seiner Schwester und die Sammlung der ‚verlorenen Bücher‘ enthält.

In einem Kafka-Lab, das im Rahmen einer Forschungskooperation mit dem Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen entsteht und im Verlauf der Ausstellung erweitert wird, können die Besuchenden mit einer VR-Brille eintauchen in das „Manuskript-Universum“ von Kafkas Prozess. Auf einem interaktiven Tisch können sie zudem Entstehungs- und Editionsprozess des Romanfragments nachvollziehen. ( sta )

MEHR ZUM THEMA

Infos zur Ausstellung finden Sie unter: https://www.dla-marbach.de

Nutzen Sie die Vorteile unseres

Premium-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 167,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch