Umweltministerin Thekla Walker will Klimaschutz nicht aufschieben

Mit klaren Sektorenzielen will Baden-Württemberg bis zum Jahr 2030 65 Prozent des CO2-Ausstoßes im Vergleich zum Jahr 1990 einsparen. Das Ziel ist laut Umweltministerin Thekla Walker ehrgeizig, aber zu schaffen. Dabei werde es keinen Verschiebebahnhof geben.

Beim Klimaschutz ist der Verkehr eines der Sorgenkinder im Land. Die Verkehrswende soll erstmals im Klimaschutzgesetz verankert werden.

dpa/Uli Deck)
Stefanie Schlüter

stellvertretende Redaktionsleitung und Redakteurin Journale und Wirtschaft

0711 66601-41

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch