9-Euro-Ticket-Nachfolger: „Linien könnten eingestellt, Takte ausgedünnt werden“

Gestiegene Kraftstoff-, Strom- und Personalkosten machen den Verkehrsbetrieben bereits zu schaffen. Ein Nachfolger des 9-Euro-Tickets könnte zu weitreichenden negativen Folgen des ÖPNV führen führen, warnt der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen.

Verkehrsbetriebe warnen vor finanziellen Risiken bei der Einführung eines 9-Euro-Ticket-Nachfolgers.

dpa/ imageBROKER | Olaf Krüger)
Michael Schwarz

Redakteur Politik und Verwaltung

0711 66601-599

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch