Thomas Strobl (CDU), Innenminister

dpa/ Bernd Weissbrod)

Thomas Strobl (CDU) bleibt Innenminister von Baden-Württemberg. Er ist für die Polizei und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zuständig sowie politisch verantwortlich für die Feuerwehr, den Rettungsdienst, den Katastrophenschutz. Den Bereich Migration übernimmt künftig das Justizministerium.

Dass Strobl Verhandlungsgeschick besitzt, bewies er bereits 2016. Weniger Geschick zeigte er in seinem Wahlkreis. Das Mandat in Heilbronn ging erneut an Susanne Bay (Grüne). Strobl ist seit 2011 Vorsitzender der CDU im Land, seit 2012 stellvertretender Vorsitzender im Bund. Von 2005 bis 2011 war er Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg und von 2009 bis 2016 Vorsitzender der Landesgruppe Baden-Württemberg der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag.

Geburtstag: 17. März 1960

Heimatstadt: Heilbronn

Webseite: Innenministerium Baden-Württemberg

Facebook-Seite von Thomas Strobl 

Staatssekretär: Wilfried Klenk (CDU)

Pia Hemme

Redakteurin Online und Social Media

0711/ 666 01 144

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 149,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch