Passwesen: Warum andere Staaten schneller sind als Deutschland

In Stuttgart warten Bürger oft monatelang auf ein neues Passdokument. Was derzeit für große Aufregung in der Landeshauptstadt sorgt, geht in anderen Kommunen oft kaum schneller. Robert Müller-Török, Professor für E-Government an der Verwaltungshochschule Ludwigsburg, schaut auf andere Länder. Dabei kommt er zum Schluss, dass in Sachen Passwesen einige Dinge schlechter gelöst sind in Deutschland als zum Beispiel im Nachbarland Österreich oder in Rumänien.

Informationen zum Passantragsverfahren gibt es online. Doch persönliches Erscheinen auf dem Amt und das Mitbringen vieler Dokumente ist auch erforderlich.

dpa/Frank Rumpenhorst)
Quelle/Autor: Robert Müller-Török

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch