Katastrophenschutz: Die einen fordern eine Reform, die anderen mehr Geld

Starkregenereignisse und Wald- und Flächenbrände durch Trockenheit: Der Katastrophenschutz steht vor zahlreichen Herausforderungen. Das Land will auch deshalb die Ausbildungskapazitäten an der Landesfeuerwehrschule erhöhen. Derweil fordert die neue Landrätin von Ahrweiler eine Reform des Katastrophenschutzes. In Baden-Württemberg ist man skeptisch.

Infolge von Starkregenereignissen kommt es zunehmend zu Überschwemmungen und vollgelaufenen Gebäuden. Das sorgt für mehr Einsätze für die Feuerwehren.

dpa/Felix Kästle )
Jennifer Reich

Redakteurin Politik und Verwaltung

0711 66601-183

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch