Serie Rathäuser

Im Rathaus Tübingen wurde im Mittelalter das Salz ausgegeben

Unübersehbar steht es da: das ehrwürdige Rathaus, das den Marktplatz der Universitätsstadt Tübingen abschließt. Seine Geschichte beginnt im 15. Jahrhundert. Der Bau wurde oft verändert, umgebaut und ergänzt. Vor wenigen Jahren ist das Gebäude saniert und in die Moderne überführt worden – ohne dessen Geschichte zu vergessen.

Das Rathaus von Tübingen ist das älteste und größte Gebäude auf dem Marktplatz der Universitätsstadt. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1435 zurück.

Dischinger)
Quelle/Autor: Marcus Dischinger

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch