− Anzeige −
− Anzeige −

Landtag debattiert über Nationalpark

15.05.2013 
Redaktion
 
Foto: Landtag von Baden-Württemberg

Stuttgart. Der Landtag diskutiert an diesem Donnerstag über die geplante Einrichtung eines Nationalparks im Nordschwarzwald. CDU und FDP werfen der Landesregierung vor, das Projekt gegen den Willen der Bürger vor Ort durchsetzen zu wollen, obwohl Grün-Rot eine „Politik des Gehörtwerdens“ propagiert.

Sieben Orte in der Region des möglichen Nationalparks hatten ihre Einwohner zu dem Vorhaben befragt. Eine Mehrheit sprach sich gegen das Projekt aus. Die grün-rote Landesregierung ist fest entschlossen, im Nordschwarzwald den ersten Nationalpark Baden-Württembergs überhaupt einzurichten. Sie verweist darauf, dass die Bürger vielfältige Möglichkeiten gehabt hätten, sich einzubringen.

Am Mittwoch stellte Kultsuminister Andreas Stoch (SPD) die regionale Schulentwicklungsplanung im Landtag vor.


− Anzeige −

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Kontakt

Titelbild Staatsanzeiger

− Anzeige −