Barbara Golini holt Ukrainer und Russen in Stuttgart an einen Tisch

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat zwei Nationen, die als Brudervölker bezeichnet wurden, zu Feinden gemacht. Die italienische Russisch-Lehrerin Barbara Golini setzt sich für internationale Verständigung ein – und hat nun Ukrainer und Russen zum Gespräch an ihren Tisch geholt.

Barbara Golini (links) hat Menschen mit unterschiedlichen Geschichten eingeladen, um ins Gespräch zu kommen. Sie setzt sich für Verständigung ein.

Iannone)
Quelle/Autor: Petra Mostbacher-Dix

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch