„Sprechen Sie öffentlicher Dienst?“: Mini-Lexikon der öffentlichen Verwaltung

Im Mini-Lexikon "Sprechen Sie öffentlicher Dienst?“ zeigen wir Ihnen, dass die Fachbegriffe in der öffentlichen Verwaltung gelegentlich Verwirrung stiften können. Testen Sie zudem ihr Wissen in unserem Quiz!

Wir haben eine kleine Auswahl der skurillsten Fachbegriffe im öffentlichen Dienst zusammengetragen. dpa/ Zoonar | Nikolai Sorokin)

STUTTGART. Sachverhalte fachlich korrekt und präzise auf den Punkt gebracht – so sollten Meldungen, Artikel und Pressetexte im öffentlichen Dienst und der Verwaltung idealerweise aussehen. Aber auch für alle verständlich und zugänglich sollten die Informationen sein. In der Praxis ist das oftmals schwerer als es klingt.

In unserem Mini-Lexikon mit Begriffen aus dem öffentlichen Dienst stellen wir Ihnen mit einem Augenzwinkern Fachbegriffe aus den Verwaltungen vor, die gelegentlich für Verwirrung sorgen können.

Oder wissen Sie, was hinter dem Begriff Rufsignalübertragungskennziffer für Langstreckenkommunikationsgeräte steckt? – Gemeint ist die Telefonnummer. Auch bei dem Wort Spontanvegetation ist fraglich, ob jeder weiß, worum es sich dabei handelt. Dabei hatte jeder bestimmt schon mal Unkraut in seinem Garten. Gleichermaßen wird der Begriff Biosensor von den meisten wohl eher mit einer Maschine als mit einem Tier assoziiert. Umgangssprachlich sind Biosensoren auch als Diensthunde bekannt.

Weitere skurrile Fachbegriffe finden Sie in unserem Quiz „Sprechen Sie öffentlicher Dienst?“. Testen Sie jetzt Ihr Wissen über Fachbegriffe im öffentlichen Dienst und finden heraus, wie gut Ihre Sprachkenntnisse für die öffentliche Verwaltung sind.

Falls Ihnen weitere Begriffe des öffentlichen Dienstes eingefallen sind, die es schleunigst zu erläutern gilt, lassen Sie uns diese gerne an feedback@staatsanzeiger.de zukommen. Ausgewählte Begriffe fügen wir in unserem Mini-Lexikon hinzu!

Mehr zum Thema „verständlicher und fachgerecht in den sozialen Medien schreiben“, finden Sie außerdem in der Kolumne von Social-Media-Beraterin Daniela Vey. Sie hat sechs Tipps, die dabei helfen können, komplexe Themen einfach zu erklären.

Mini-Lexikon „Sprechen Sie öffentlicher Dienst?“

  • Aus versorgungsrechtlicher Sicht stärkste Form der Dienstunfähigkeit – Tod
  • Betriebsmittelaufnahme – Tanken
  • Biosensor – Diensthund
  • Bodenerhebung – Berg
  • Deichselgeführtes Flurförderzeug – Hubwagen
  • Dreiseitenkipper – Schubkarren
  • Erschließungsanlagen – Straßen, Spielplätze, Parkflächen, Fußwege und Leitungen
  • Fahrtrichtungsanzeiger – Blinker
  • Forstwirtschaftliche Nutzfläche mit Wildtierbestand – Wald mit Tieren
  • Gewässerschau – Jährliche Gewässerkontrolle, zu der die Gemeinden verpflichtet sind
  • Im Forstwesen zuständiger Waldbeamter mit Schussberechtigung – Jäger
  • Mehrzweckeinsatzstock – Schlagstock
  • Mobilfunkgeräterufsignalisierungskennzifferfolge – Handynummer
  • Nicht lebende Einfriedung – Zaun
  • Raufutterverzehrende Großvieheinheit – Kühe
  • Restmüllbehältervolumenminderung – Weniger Müll
  • Rotationssignalgeber – Trillerpfeife
  • Rufsignalübertragungskennziffer für Langstreckenkommunikationsgeräte – Telefonnummer
  • Selbstreproduzierende Kleinflugkörper auf biologischer Basis mit festprogrammierter automatischer Rückkehr aus allen beliebigen Richtungen und Distanzen – Brieftaube
  • Spontanvegetation – Unkraut
  • Trübwasserführende Geländefurche – Fluss
  • Unrechtmäßige Besitzumstellung – Diebstahl
  • Unrechtmäßige Besitzumstrukturierung – Diebstahl

… Senden Sie uns weitere Begriffe an feedback@staatsanzeiger.de!

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch