Landeskabinett für neues Dienstrecht

Stuttgart. Die Landesbeamten sollen künftig leichter in Privatbetriebe wechseln können, im Alter länger arbeiten, aber auch Anspruch auf mehr Gesundheitsvorsorge und noch familienfreundlichere Arbeitsbedingungen bekommen. Das CDU/FDP-Kabinett gab grünes Licht für eine entsprechende Reform des Dienstrechts, wie Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) heute in Stuttgart sagte.
Das Gesetz soll nach Verabschiedung im Landtag zum 1. Januar 2011 in Kraft treten. Innenminister Heribert Rech (CDU) sagte, untere Besoldungsgruppen profitierten ebenso von der Reform wie Beamte, die kranke Kinder pflegen. Durch spätere Pensionierung will das Land zudem Geld sparen.

Quelle/Autor: sta

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

5. und 6. Mai 2010