Anlass für Fragen von Bürgern ist meist die eigene Betroffenheit

Die Bürgerfragestunde ist der Moment, bei dem die Gemeinderäte selbst zu den Zuhörenden werden. Denn: Die Fragen stellen die Bürger, die Antworten gibt der Bürgermeister. Allzu häufig wird das Instrument der Beteiligung aber gar nicht genutzt. Und manchmal wird die Fragestunde auch missbraucht.

Kommunen können Bürgerfragestunden, etwa zu Beginn von Ratssitzungen, anbieten. Gemeinderäte sind dann lediglich Zuhörer.

dpa/PantherMedia/Monkeybusiness Images)
Quelle/Autor: Marcus Dischinger

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesen Sie auch