Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Öffentliche Sicherheit

Stuttgarts OB verspricht sichere EM-Spiele

Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) verspricht den Fußballfans eine sichere Europameisterschaft in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. „Wir wappnen uns gegen alle denkbaren Bedrohungen“, sagte Nopper am Dienstag. Allein für bauliche Sicherungsmaßnahmen in der Stadt habe man 10,5 Millionen Euro ausgegeben, betonte er.

Das Public-Viewing-Areal für die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland auf dem Stuttgarter Schlossplatz wird für die Fans vorbereitet.

dpa/Marijan Murat)

Stuttgart. Nopper räumte gleichzeitig ein, dass es eine hundertprozentige Sicherheit nicht gebe. Doch gelte für die fünf in Stuttgart ausgetragenen EM-Spiele die höchste Sicherheitsstufe. So würden Großteile der Innenstadt, wo Public-Viewing-Veranstaltungen geplant seien, autofrei sein, kündigte der Rathauschef an.

Beitrag zur Völkerverständigung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht in der Fußball-EM einen „erheblichen Beitrag zur Völkerverständigung“. Es handele sich um eines der größten Sportereignisse weltweit. Kretschmann erinnerte an die Leistung von Vereinen und ihren Ehrenamtlichen, durch deren Arbeit viele Sportlerkarrieren erst möglich geworden seien. Die EM beginnt an diesem Freitag. ( epd )

Nutzen Sie die Vorteile unseres

Premium-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 189 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

Lesen Sie auch