Debatten im Landtag vom 16. und 17. Dezember 2015

Ländlicher Raum kommt im Straßenbau nicht zu kurz

Stuttgart. Der Ländliche Raum kommt nach Aussage von Verkehrsstaatssekretärin Gisela Splett (Grüne) beim Straßenbau „nicht zu kurz“.  In die Landkreise Schwäbisch Hall, Main-Tauber und Hohenlohe seien in den vergangenen Jahren einstellige Millionenbeträge  für den Landesstraßenbau und zur Förderung des kommunalen Straßenbaus geflossen, sagte Splett in der Fragestunde des Landtags. Auch der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) komme im Ländlichen Raum nicht zu kurz und werde mit Landesmitteln unterstützt.

Quelle/Autor: Wolf Günthner

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

16. und 17. Dezember 2015