Debatten im Landtag vom 9. und 10. November 2022

Zukunft der Bodensee-Oberschwaben-Bahn: Hermann will Gespräche führen

STUTTGART. Kommende Woche wird Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) Gespräche zur Zukunft der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) führen. In der Regierungsbefragung verlangte der Verkehrsexperte der FDP-Landtagsfraktion Christian Jung (FDP) Auskunft zu Details der Schienenverkehrsvergabe und zitierte Überschriften mit dem Tenor, Hermann habe kein Herz für kleine Bahnen. Die hätten ihn auch geärgert, bekannte der Grüne, „weil sie nicht stimmen“.

Er könne nur den Hut ziehen vor den Leistungen der BOB in der Vergangenheit, inzwischen hätten sich die Zeiten aber geändert. Die Verkehre würden ausgeschrieben, wer sich übernehmen wolle, müsse auch Netze und Beschäftigte übernehmen. Die Auswahl finde nach einem „sehr formalen streng regulierten Verfahren“ statt, „und da hält sich der Minister raus“. Er könne der BOB nur empfehlen, „sich Partner zu suchen oder selber zu wachsen“. Auch das werde Gegenstand der Gespräche vor Ort sein. Eine Entscheidung, so Hermann zu Jung, sei noch nicht gefallen.

Quelle/Autor: Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer

Themen des Artikels

Um Themen abonnieren und Artikel speichern zu können, benötigen Sie ein Staatsanzeiger-Abonnement.Meine Account-Präferenzen

Nutzen Sie die Vorteile unseres

E-Abos. Lesen Sie alle Artikel aus Print und Online für

0 € 4 Wochen / danach 156,00 € jährlich Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren

Lesermeinungen

Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren.

9. und 10. November 2022